Seiten

Freitag, 16. November 2012

Adventskalender? Adventshose!


 


Ich wollte für meinen Mann einen Adventskalender gestalten. Er sollte irgendwie anders sein, als der Adventskalender, den unser Sohn bekommt.
Außerdem sollte er so platziert werden, dass er unserem Vierjährigen nicht ständig im Blickfeld hängt und ihn dazu animiert Papa zu "helfen" und schon mal seine Türchen aufzumachen. Ja, als Mutter muss man auch bei der Adventsdeko sehr vorausschauend agieren!
So entstand die Idee, aus einer Männerhose einen Adventskalender zu machen.





Zuerst wurden die Innen- und Seitennähte aufgetrennt und einmal abgesteppt.Praktischerweise war der Stoff schon versäubert. 







Nun die Hosenbeine wieder übereinander legen und zwar sollen die Außenkanten dabei exakt aufeinander liegen. Die Außenkanten mit Stecknadeln feststecken. Nun auch an den Innenseiten die versäuberten Kanten exakt aufeinander legen und in regelmäßigen Abständen mit Stecknadeln feststecken. Breitet man die Hose nun auf einer flachen Arbeitsfläche aus, merkt man, dass die Öffnungen an der Innenseite nicht an der Außenkante liegen. Eine kleine Falte ist daher notwendig, damit die künftige Öffnung genau seitlich liegt. 
Das klingt jetzt kompliziert -  ist es aber nicht. Wenn die Hose vor Euch liegt, werdet Ihr genau sehen, was ich meine.





Wenn alles schon glatt auf der Arbeitsfläche liegt und mit Nadeln fixiert ist, können die Stepplinien vorbereitet werden. Zunächst habe ich  unterhalb der Hosentaschen einmal quer gesteppt und dann einmal in der Mitte senkrecht nach unten.
Im zweiten Schritt wird ausgemessen, wo die einzelnen Taschen hinkommen. Wichtig ist, dass die Taschen nicht waagerecht sind, sondern etwas schräg. Sonst fällt ja alles heraus.   Anhand der Skizze könnt Ihr sehen, wie die Lage der abgesteppten Taschen ist.




Wenn alles fertig gesteppt ist, habt Ihr 24 kleine Fächer in der Hose und der Arbeitsschritt "Dekoration" ist an der Reihe. Macht was Euch Spaß macht oder was Euch gefällt. Nehmt Eure Lieblingsfarben oder stimmt alles mit der Einrichtung Eurer Wohnung ab.
Ich habe mich für Folgendes entschieden:
Die Nummernschilder sind aus goldener Pappe gestanzt, gelocht und dann mit einer Ziffer beklebt. Befestigt mit einer goldenen Sicherheitsnadel, die nicht nur die Nummer an Ihrem Platz hält sondern auch noch das jeweilige "Türchen" verschließt.
Dann habe ich im 1 € - Shop ein paar Stangen kleine Kugeln gekauft und großzügig auf der Hose verteilt. Sie sind mit ein paar Stichen fixiert und anschließend mit etwas Engelshaar garniert.
Der Bügel wurde mit goldener Acrylfarbe gestrichen.
Die Hose wurde oben etwas ausgestopft, damit sich ein Po unter dem Stoff abzeichnet.  Das sah irgendwie "kompletter" aus, wenn Ihr versteht was ich  meine.
 
Noch fehlt eine süße Füllung für die 24 kleinen Taschen. Aber pünktlich zum 1. Dezember wird die Adventshose am Kleiderschrank meines Mannes hängen und ihn jeden Morgen mit einer kleinen Überraschung den Start in den Tag versüßen. 
Und das Thema "Adventsdeko im Schlafzimmer" wäre auch gleich erledigt.

Kommentare:

  1. Du wieder. :-)
    Das hab ich tatsächlich noch nie irgendwo gesehen. Upcyclingkalender, ganz großartig. :-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Wie abgefahren! Unfaßbar.
    Sei lieb gegrüßt, Du kreativer Kopf.
    Nina

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für eine tolle Idee!!! Das ist wirklich der kreativste Adventskalender, den ich bisher gesehen habe!

    Lg,
    josy

    AntwortenLöschen
  4. Also das ist ja mal eine Super Idee! Danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kirstin,
    Bei Adventskalendern bin ich ganz konservativ.

    Aber die Idee an sich als Geschenkverpackung
    für runde Geburtstage, Junggesellenabschied,
    oder, oder: das ist eine super Anregung.
    Ein schönes Wochenende! M.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kirstin, ich habe erst mal gestutzt und dann schallend gelacht. Ich stelle mir gerade das Gesicht meines Mannes vor, wenn ich ihm so einen Adventskalender präsentiere... Genial, Deine Ideen.

    AntwortenLöschen
  7. eine prächtige hose, hast du dir da gezaubert! eine hose voller geschenke ... nicht zu fassen, was es alles gibt ;) dein teller aus der lampe gefällt mir auch sehr gut. so schön schlicht, wenn man mal bedenkt, wie das teil vorher aussah. wozu phantasie in der lage ist und was man in gewissen dingen alles sehen kann ...

    liebe grüße zum novembersamstag . wünscht . tabea

    AntwortenLöschen
  8. Ich brech nieder! Das sieht ja klasse aus. Hier bekommt dann der Begriff "die Hose voll haben" eine ganz neue Bedeutung! Dein Mann wird Augen machen... tolle Idee! liebe Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen
  9. Du bist echt umwerfend!
    Ich bewunder immer deine ungewöhnlichen Ideen, deine Sachen hat man selten schon mal irgendwo gesehen.

    Toll!

    AntwortenLöschen
  10. Ist es cool! Eine geniale Idee! Liebe Grüße, Éva

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!